Wer rastet, der rostet

01. Oktober 20 | Die Marie-Luise und Ernst Becker Stiftung sucht mit Förderung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) für die Aktion „Wer rastet, der rostet!“ Menschen ab 60, die eine Sportart oder ein Hobby mit ganzem Körpereinsatz betreiben und andere mit ihrer Leidenschaft anstecken. Teilnahmeschluss ist der 15.10.2020.

Das Ziel der Aktion besteht darin, defizitären Altersstereotypen entgegenzuwirken. Denn negative Vorurteile über ältere Menschen sind weit verbreitet, darunter die Verknüpfung von Alter mit Krankheit und Gebrechlichkeit. Die Lebenswirklichkeit der älteren Generation ist aber weitaus vielfältiger.

Es gibt zahlreiche Menschen 60+, die begeistert Sport treiben oder einem anderen mit viel Bewegung verbundenem Hobby nachgehen. Einige von ihnen geben diese Leidenschaft auch weiter. Beispiele sind der seit Jahrzehnten ehrenamtlich tätige Fußballtrainer, die ebenso reife wie fitte Yogalehrerin und die erfahrene Gärtnerin, die ihr über Jahre gewachsenes Wissen mit der Nachbarschaft teilt. Diese Menschen zeigen, dass Aktivität und Sport auch im Alter Gesundheit, Geselligkeit und Lebensfreude bringen können und es nie zu spät ist, damit anzufangen.

Teilnahmewillige können sich auf der Internetseite der Stiftung mit einem Foto und einigen wenigen Angaben anmelden. Auch Kinder, Enkelkinder, Menschen aus der Nachbarschaft oder Vereinsfreundinnen und -freunde können einen älteren Menschen vorschlagen – dessen Einverständnis vorausgesetzt.

12 ausgewählten Teilnehmerinnen und Teilnehmern winkt ein Besuch des bekannten Fotografen Karsten Thormaehlen. Die Fotografien, die im Zuge dieser Fotosession entstehen, sollen beim 13. Deutschen Seniorentag 2021 ausgestellt werden. Die Porträtierten sollen dazu eingeladen werden, sofern es die Pandemiesituation zulässt. Auch die Veröffentlichung der Fotografien im Internet sowie in Form eines Kalenders sind angedacht.

Sportlich aktiv in der Coronakrise - Sendeformat der Becker-Stiftung

 

 


Quelle: DOSB Infodienst Sport der Generationen, Ausgabe 2/2020, 01.10.2020


Kontakt if e.V.

 

if – Initiative zur
Förderung des Freizeit- und
Breitensports e.V.
Mielenforster Straße 40
51069 Köln
Telefon 0221-29 76 25 83
Telefax 0221-68 00 555
info(at)if-ev.de

facebook-Profil

if – Initiative zur Förderung des Freizeit- und Breitensports e.V.
Mielenforster Straße 40, 51069 Köln, Telefon 0221-29 76 25 83, Telefax 0221-68 00 555